Blog News

Lumbago

Beitrag Teilen auf
Lumbago

Massage nach einem Hexenschuss (Lumbago)

Wie entsteht ein Hexenschuss (= Lumbago, akute Lumbalgie) und was Du tun kannst um ihn zu verhindern

Hierzu in kurzes Video:

Entstehung:

Hexenschüsse (= Lumbago, akute Lumbalgie) treten plötzlich und infolge hoher axialer Kraftbelastungen bei gebeugter Wirbelsäule auf, wie z.B. beim Aufheben einer schweren Kiste aus dem Kreuz, ohne muskuläre Sicherung und meistens in der Drehung (auch beim morgendlichen Aufstehen aus dem Bett).

Der Lumbago wird als Vorstufe eines Banscheibenvorfalls angesehen. Denn es entsteht eine Bandscheibenvorwölbung. Das Bandscheibengwebe verschiebt sich nach hinten, wo es auf die empfindliche Bandscheibenbegrenzung drückt.

Die dadurch entstehenden Schmerzen sind dann oft so stark, das man sich nicht aufrichten kann. Eine sportliche Betätigung ist dann in dieser Zeit auch erst mal nicht angebracht. Dann sind eine Spritze vom Arzt und ganz viel Wärme angesagt.

Die Gründe für diesen unerwarteten Schmerz können jedoch vielfältig sein. „Hexenschuss“ bezeichnet also lediglich einen Zustand mit plötzlichen Rückenschmerzen – unabhängig vom Auslöser.

Dehnt sich der Schmerz in das Gesäss und Bein aus, spricht man auch von einer Lumboischialgie.

Treten Taubheitsgefühle oder Lähmungserscheinungen auf, kann das auf eine Bandscheibenvorwölbung (Protrusion) oder sogar einen Bandscheibenvorfall (Prolaps) hinweisen.

Die Folgen eines akuten Hexenschusses sind so starke Schmerzen, dass man sich nur noch sehr eingeschränkt bewegen kann und man automatisch eine Art Schonhaltung einnimmt, die dann wieder zu Verhärtungen der Rückenmuskulatur führt, was den Schmerz noch schlimmer werden lässt.

Schuld an den Schmerzen im unteren Lendenbereich ist meist unser grösster und längster Nerv im Körper, nämlich der Ischiasnerv (Nervus ischiadicus). Er tritt an der unteren Lendenwirbelsäule und dem Kreuzbein aus dem Rückenmark aus, um dann bis nach unten in die kleinsten Fusszehen zu reichen.

Sofort-Massnahmen bei akutem Hexenschuss (Lumbago, akute Ischialgie)

  • Bleibe in Bewegung, aber versuche nicht, über die Schmerzgrenze hinaus zu gehen.
  • Vermeide weiteres Vornüberbeugen, damit einer Bandscheibenvorwölbung zuvorgekommen oder sogar Schlimmeres vermieden werden kann.
  • Sitze so wenig wie möglich.
  • Halte Dich warm – Wärmeanwendungen oder heisse Duschen helfen meist.
  • Versuche Dich zu entspannen.
  • Massagen helfen die Muskulatur wieder zu entspannen
  • Erwarte keine Spontanheilung, gewähre der Heilung Zeit!

 

Um einen Hexenschuss zu vermeiden ist ein regelmäßiges Trainingsprogramm nötig. Zudem empfehle ich Dir, dich öfter selbst zu reflektieren. Ist das was Du gerade tust wirklich rückengerecht. Verinnerliche dazu die 10 Gebote für einen gesunden Rücken!

Mach mit. Bleib fit!

 

Kommst Du aus Bonn, Köln, Siegburg oder Troisdorf? Besuche unser Rückencamp! Ein Outdoor Zirkeltraining mit funktionellen Übungen an der frischen Luft. Tanke mit uns Kraft in der Natur für einen starken Rücken!

Foto:  Thorben Wengert / Pixelio

Lumbago
Jetzt bewerten!
Beitrag Teilen auf

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*