Blog News

Über Roller`s Rückenzentrum

Beitrag Teilen auf

(und Christian Roller)

Roller´s Rückenzentrum - Christian Roller

Roller´s Rückenzentrum – Christian Roller

 

Wie Roller´s Rückenzentrum Dir helfen kann

Hi, mein Name ist Christian Roller. Vielleicht hast Du auch schon mal gehört, dass sich bei 85% aller Rückenleidenden keine spezifische Ursache finden lässt. Ich bin definitiv einer davon.

Vier Hexenschüsse sowie ständige Ischiasbeschwerden und ISG-Probleme (Iliosakralgelenk) machten aus mir in jungen Jahren gefühlt einen alten Mann.

Heute bin ich in dem Wissen, dass es nicht den einen Grund für Rückenbeschwerden gibt, sondern viele. Aus meiner Sicht sind die folgenden 3 Säulen entscheidend für Dein gesundheitliches Gleichgewicht.

Bewegung

Entspannung

Ernährung

vor 16 Jahren begann ich aufgrund meiner Rückenschmerzen in Fitnessstudios zu trainieren. Fortan wurde es zwar besser, aber sie traten immer wieder auf. Leider hatte ich immer nur einen kurzfristigen Trainingserfolg. Irgendwann verstand ich, dass ich neben dem Gerätetraining auch ein funktionelles Training benötige.

Gerätetraining sollte höchstens als eine Ergänzung zum ganzheitlichen Training zu verstehen sein. Für einen komplett untrainierten Trainingseinsteiger mag es Sinn machen eine geführte Bewegung an Geräten auszuüben.

Allerdings solltest Du auch als Einsteiger auf lange Sicht ein funktionelles Training in Deinen Trainingsplan integrieren. Jede Bewegung im Alltag, egal ob es Gehen, etwas Aufheben oder das Tragen von Einkaufstüten ist, benötigt immer ein gut funktionierendes Zusammenspiel vieler Muskelgruppen.

An Geräten verlernst Du auf Dauer genau das, und zwar Dich richtig und natürlich zu bewegen! In keinem natürlichen Bewegungsablauf beanspruchst Du Deine Muskeln isoliert, wie es an Geräten praktiziert wird.

Daher empfehle ich Dir, schnellstmöglich ein funktionelles Training für den Alltag oder für Deine Sportart, wie z.B. die Technik einer Kniebeuge zu erlernen.

Denn ab dem 25. Lebensjahr beginnt schon der Muskelabbau. Zudem nimmt auch kontinuierlich Deine allgemeine Leistungsfähigkeit ab, wie z.B. Deine Koordination, Beweglichkeit oder Gleichgewichtsfähigkeit. Und genau diese wichtigen Grundeigenschaften gilt es zu trainieren, um möglichst lange ein Leben mit Qualität zu führen.

Roller´s Rückenzentrum soll Dir helfen, ein beschwerdefreies Leben zu führen. 85% aller Deutschen haben oder hatten schon mal Rückenschmerzen. Rückenleiden verursachen in Deutschland einen wirtschaftlichen Schaden in Höhe von wahnsinnigen 48,9 Milliarden EUR pro Jahr.

Durch gezielte Studiengänge und Fortbildungen eignete ich mir über die Jahre viel Wissen an. Dieses Wissen möchte ich nun an Dich weitergeben, damit auch Du erfährst, was nötig ist für einen gesunden Rücken.

In welchen Bereichen willst Du Deine Lebensqualität verbessern? Was bedeutet für Dich Lebensqualität? Verreisen? Fussballspielen? Auf Konzerte gehen? Mit Deinen Kindern spielen? An was hindern Dich Deine Schmerzen?

 

Meine Geschichte

Ich bin Diplom Sport- & Fitnesstrainer, sowie lizensierter Rückentainer. Zudem bin ich gelernter Ernährungsberater und Personal Trainer und lebe im schönen Bonn.

Sport ist, unschwer zu erkennen, meine größte Leidenschaft. Egal ob Schwimmen, Leichtathletik, Fahrradfahren, Tennis, Fussball, Badminton und natürlich Functional Training – ich liebe fast jede Sportart!

Allerdings waren auch Rückenschmerzen seit meinem 14. Lebensjahr mein ständiger Begleiter. Ich bin am 28.05.1981 in Siegburg (nähe Bonn) geboren und wuchs mit meinen zwei Geschwistern und meiner alleinerziehenden Mutter auf.

Es war eine sehr schöne und gleichzeitig eine sehr prägende Zeit. Meine Zielstrebigkeit, sowie meine Begeisterung für Sport, half mir immer unsere Problemchen zu vergessen. Leider oder Gott sei Dank, war Sport meistens der einzige Bereich, wo ich von riesigem Ehrgeiz gepackt wurde.

Eine Niederschrift meines kompletten Lebenslaufes würde den Rahmen sprengen. Ich habe wohl schon alles ausprobiert. Heute bin ich froh darüber! Denn jetzt weiß ich vor allem was ich will!

Ich kann nur jedem raten, wer unzufrieden ist mit sich und seinem Werdegang: Höre nie auf danach zu suchen, wer Du bist, was Deine Leidenschaft ist und wofür Du brennst.

Die ständige Unzufriedenheit und mein chronisches Unwohlsein, waren sehr wahrscheinlich einer der Hauptfaktoren für meine Rückenleiden.

2008 verband ich endlich Beruf und Leidenschaft. Ich begann in diversen Fitnessstudios meine Begeisterung mit anderen zu teilen und startete parallel ein Sportstudium. 2012 spezialisierte ich mich auf Rückenleidende mit funktionellem Training.

Und siehe da, seit ich das tue wofür ich brenne gepaart mit einem ganzheitlichen funktionellen Training, gesunder Ernährung (größtenteils basisch) und Entspannung (ich liebe Yoga und Atementspannungstraining) klappt es auch mit dem Rücken. Ich bin nahezu beschwerdefrei!

Und Du kannst das auch!

Mach mit. Bleib fit!

Über Roller`s Rückenzentrum
Jetzt bewerten!
Beitrag Teilen auf

2 Kommentare zu Über Roller`s Rückenzentrum

  1. Hallo Christian, bisher habe ich meinen Problemrücken (Scheuermannsche Krankheit, Skoliose, Lordose) mit „pferdegestützer Therapie“, also Reiten ganz gut schmerzfrei halten zu können und hoffe, dass das auch so bleibt. Falls nicht, werde ich mich vertrauensvoll an Dich wenden.
    Liebe Grüße Charlotte

    • Christian Roller // 19. April 2015 um 9:36 // Antworten

      Hallo Charlotte, vielen Dank für Dein Vertrauen. Ich hoffe natürlich auch für Dich, dass Du schmerzfrei bleibst. Aus meiner Sicht schadet es aber auch nicht Dein Training um ein paar gezielte Übungen zu ergänzen. Schau einfach mal unter Bewegung was für Dich dabei ist. Wenn Du Empfehlungen brauchst, sprich mich einfach nochmal an. Einen schönen und sonnigen Sonntag wünsche ich Dir. Sportliche Grüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*