Blog News

Wie Du mit einer Selbstmassage verklebte Faszien lösen kannst

Beitrag Teilen auf

Verklebte Faszien lösen? Was sind überhaupt Faszien?

Bevor ich Dir erkläre, wie Du verklebte Faszien lösen kannst, möchte ich Dir kurz erläutern was genau Faszien sind. Faszien sind ganz plump gesagt Dein Bindegewebe. Sie bestehen im wesentlichen aus Protein und Wasser.

Mittlerweile sind Faszienforscher so weit, dass sie Dein gesamtes Bindegewebe als ein eigenes Organ betrachten. Deine Faszien sind verdammt vielfältig und haben viele Funktionen, die Deinen gesamten Organismus betreffen.

Zum Beispiel schützen, polstern und stabilisieren Faszien Deine Muskeln und Organe. Zudem übernehmen sie Funktionen für den Stoffwechsel und für die Versorgung Deiner inneren Organe. Eine Unterhautfaszienschicht umschließt Deinen gesamten Körper wie ein Taucheranzug.

 

Ein paar Fakten über Fasziengewebe:

  • Jeder Mensch, also auch Du, trägt 18-23 Kilogramm Bindegewebe mit sich herum.
  • Es versorgt Deine Zellen und Organe mit Nahrung.
  • Dein Bindgewebe erneuert sich ständig, leider aber sehr langsam. Erst nach einem Jahr ist ca. die Hälfte Deines Bindegewebes ausgetauscht.
  • Zudem nimmt im Alter der Anteil des Wassers im Bindegewebe ab, wodurch die Faszien zunehmend verkleben.
  • Daher ist es so wichtig, Deine Faszien zu trainieren. Dein Bindegewebe reagiert bestens auf Belastungen und passt sich an.

 

Deine Faszien haben im Wesentlichen diese vier Grundfunktionen:

  • Formen: umhüllen, polstern, schützen, Struktur geben
  • Bewegen: Kraft übertragen und speichern, Spannung halten, dehnen
  • Versorgen: Stoffwechsel, Flüssigkeitstransport, Nahrung zuführen
  • Kommunizieren: Reize und Informationen empfangen und weiterleiten

Wenn Du diese vier Grundfunktionen Deiner Faszien in bestem Umfang beibehalten möchtest, empfehle ich Dir sie zu trainieren.

 

Verklebte Faszien lösen durch Selbstmassagen mit einer Blackroll Orange

verklebte Faszien lösen mit Blackroll Orange

Verklebte Faszien lösen mit einer Blackroll Orange

Was Du durch Selbstmassagen mit einer Blackroll Orange bewirkst:

  • Du löst verklebte Faszien, und entspannst Deine Muskulatur,
  • somit bleiben Deine Faszien und Muskeln weich und beweglich,
  • Du sorgst für mehr Elastizität und Leistungsvermögen Deiner Muskulatur,
  • Du steigerst Deine Dehnfähigkeit, Durchblutung und Deinen Stoffwechsel,
  • Du erhöhst Deinen Regenerationsprozess nach Sport oder nach einer OP,
  • die myofasziale Entspannung steigert merklich Dein Wohlbefinden,
  • zudem dient die Selbstmassage als eine leistungssteigernde Ergänzung für Dein Kraft- oder Ausdauertraining.

Verklebte Faszien lösen mit einer Blackroll Orange als das Prinzip der aktiven Regeneration verstehen

verklebte Faszien lösen mit Blackroll Orange

Verklebte Faszien lösen mit einer Blackroll Orange

Da Deine Regenerationsfähigkeit gesteigert wird, ist die Blackroll Orange ein ideales Aufwärmgerät vor Deinem Workout – nach dem Sport dient sie Deiner Muskelentspannung und beschleunigt die Abführung von Stoffwechsel-Abbauprodukten. So kannst Du einen drohenden Muskelkater reduzieren oder sogar verhindern.

Verklebte Faszien lösen mit einer Blackroll Orange ist für fast jeden geeignet und schnell erlernbar. Die Technik einer Selbstmassage ist also nicht nur für Sportler, sondern findet auch in der Therapie orthopädisch-degenerativer Erkrankungen immer mehr Verbreitung.

Du merkst Verbesserungen in Deiner jeweiligen Sportart und Verbesserungen im Alltag. Hervorzuheben sind dabei vor allem eine höhere Beweglichkeit und das gesteigerte Wohlbefinden und Entspannungsgefühl.

Warst Du schon mal bei einer Thai Massage? Vom Prinzip her sind die Akupressureffekte gleich, nur das Thai Massagen auf Dauer natürlich purer Luxus sind. Daher ist die Alternative mit einer Blackroll Orange die deutlich günstigere.

 

Welchen Härtegrad soll meine Blackroll Orange haben?

verklebte Faszien lösen mit Blackroll Orange

Verklebte Faszien lösen mit einer Blackroll Orange oder Blackroll Orange PRO

Wenn Du ein großes Schmerzempfinden hast und noch nicht so sportlich bist, empfehle ich Dir für den Einstieg den mittleren Härtegrad der Standard Blackroll Orange.

Wenn Du schon sportlich bist und Dein Schmerzempfinden nicht so groß ist, nutze einen höheren Härtegrad mit einer Blackroll Orange PRO.

Ich selber habe mich von vornherein für die Blackroll Orange Pro entschieden. Denn Du kannst selbst entscheiden wieviel Druck Du ausüben willst. So sparst Du wieder ein wenig Geld, denn auf lange Sicht wirst Du auf eine Rolle mit hohem Härtegrad umsteigen müssen.

Vorausgesetzt Du trainierst regelmäßig. Jede Übung lässt sich ein wenig variieren. Sollte dein Schmerzempfinden dennoch zu groß sein, dann empfehle ich Dir die Blackroll Orange mit mittlerem Härtegrad (siehe weiter unten).

Verklebte Faszien lösen mit Blackroll Orange (Das Original) - Die Selbstmassagerolle - Starter-Set PRO

Blackroll Orange Starter-Set PRO

Wie oft soll ich mit einer Blackroll verklebte Faszien lösen?

Ich empfehle Dir, Deine Faszien wie Deine Muskulatur zu trainieren. Das heißt mindestens zweimal, besser dreimal pro Woche.

Wie schon oben erwähnt, kannst Du das Faszientraining ideal als Warm Up oder Cool Down in Dein Workout integrieren. Somit investierst Du nicht mehr Zeit als vorher und ergänzt Dein Training mehr als sinnvoll und effektiv.

Verklebte Faszien lösen mit Blackroll Orange (Das Original) - DIE Selbstmassagerolle mit mittlerem Härtegrad

Blackroll Orange mit mittlerem Härtegrad – Gut bei großem Schmerzempfinden

Fazit

Wenn Du verklebte Faszien lösen willst, kommst Du um den Gebrauch einer Blackroll nicht umher. Die Blackroll ist eine sehr kostengünstige Lösung um einen Effekt wie bei einer Massage zu erzielen. Sie dient zudem der aktiven Erholung. Mit einer myofaszialen Entspannung durch eine Selbstmassage erweiterst Du aktiv Deinen Regenerationsprozess.

Akupressurmassagen, wie z.B. Thai Massagen haben selbstverständlich genauso einen tollen Effekt. Sie dienen eher der passiven Erholung und zur absoluten Entspannung. Auf lange Sicht auch ein hoher Kostenfaktor.

Um Deinen Rücken ganzheitlich zu trainieren, sollte dass Faszientraining eine zentrale Rolle in Deinem Trainingsprogramm einnehmen. Forscher gehen mittlerweile davon aus, dass Rückenbeschwerden auch aufgrund verklebter und verfilzter Faszien auftreten.

Ein Fehler im System wirkt sich meist zuerst auf Deinen Rücken aus. Unsere Rückenleiden sind also nicht immer psychosomatisch bedingt oder haben einen muskulären Ursprung. Verklebte Faszien können auf Dauer auch zu einer hohen Verletzungsanfälligkeit und zu Erkrankungen wie Arthrose führen.

Ich hoffe, dass ich Dir die Entscheidung für ein Faszientraining mit einer Blackroll etwas erleichtern konnte.

Brauchst Du Übungsideen mit der Blackroll? Ich habe für Dich einen Beitrag über das Thema Faszien Workout mit einer Blackroll geschrieben.

Mach mit. Bleib fit!

Dein Rücken Roller


Quellenangabe: Robert SchleipFaszien Fitness

Verklebte Faszien lösen - Faszien Fitness Buch von Robert Schleip

Faszien Fitness Buch von Robert Schleip

Kommst Du aus Bonn, Köln, Siegburg oder Troisdorf? Besuche unser Rückencamp! Ein Outdoor Zirkeltraining mit funktionellen Übungen an der frischen Luft. Tanke mit uns Kraft in der Natur für einen starken Rücken!

Wie Du mit einer Selbstmassage verklebte Faszien lösen kannst
5 (100%) 14 votes
Beitrag Teilen auf
Über Christian Roller (9 Artikel)
Diplom Sport- & Fitnesstrainer, Rückentrainer und Functional Trainer

8 Kommentare zu Wie Du mit einer Selbstmassage verklebte Faszien lösen kannst

  1. Guter Artikel, ich habe mich mit meinem Rücken & Gelenkstudio in Hamburg auf die Arbeit mit den Faszien ebenfalls spezialisiert. Längenkräftigungen sind genauso wichtig wie der fascial Release. Durch eine klassische Knet-Massage bekommt ihr übrigens nicht den Fascial release Effekt. LG

  2. Das Faszientraining ist die ideale Ergänzung zu unserem Outdoor Zirkeltraining beim Rückencamp in Bonn und Siegburg! Wir empfehlen unseren Mitgliedern ein Faszientraining mit einer Blackroll 2 mal pro Woche zu integrieren.

  3. Vielen Dank für diesen übersichtlichen Artikel. Ich finde du hast die schöne Struktur, wie du die Fragen und Themen behandelst. Ich persönlich trainiere mich dem Pinofit Wave bin aber am überlegen mir noch einen Ball von Blackroll anzuschaffen. Unterstützt so ein Ball überhaupt das Lösen der Faszien oder ist es eher ein (Triggerpunkt)Massagegerät?

    • Hallo Michael. Es freut mich, dass Dir mein Beitrag gefällt. Du löst mit einer Blackroll verklebte Faszien und Du kannst Sie auch zur Selbstmassage nutzen. Allerdings hilft sie nur, wenn Du regelmäßig 2-3 mal pro Woche mit der Faszienrolle trainierst. Und erste Effekte, wie z.B. eine gesteigerte Beweglichkeit, spürst Du nach ca. 2-3 Monaten. In meinem Shop findest Du die passende Blackroll. Schau einfach mal vorbei.

  4. Ok danke, wir habe bei uns im Studio Blackroll und Trigger Point und ich kann mich immer nicht entschiednen 😉

  5. Hi, danke für den Artikel. Was sagst du denn zu den Produkten von Trigger Point?

    • Hi Arne, danke für Deinen Kommentar. Trigger Point ist mir ein Begriff, hab mich aber auf Produkte von Blackroll festgelegt. Zum einen weil ich mit diesem Werkzeug das Faszientraining erlernt habe und zum anderen bin ich überzeugt, dass ein höherer Härtegrad der Faszienwerkzeuge auch größere Trainingseffekte bewirkt. Mann muss halt manchmal auch über die Schmerzgrenze hinaus gehen 😉 Kann aber natürlich auch sein, dass Trigger Point auch über derartige Produkte verfügt. Da kenne ich halt nicht so viel. Prinzipiell machst Du aber nicht viel falsch, wenn Du dich für dieses oder jenes Produkt entscheidest.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*